6.11.10

Ein wahnsinniger Doktor ...!

von Dr. Andre Kagelmann

In Kürze erscheint Norbert Jacques’ Dr. Mabuses letztes Spiel. Roman eines Dämons als viertes Hörbuch in der Reihe Filme zum Hören. Das Hörbuch erzählt u. a. die Geschichte einer langen Reise, aber auch von einem Psychiater mit überhitzten Sinnen, einem Testament, Cholerabazillen und der blonden Lara …



1932 endete die Arbeits- und Lebensgemeinschaft von Fritz Lang und Thea von Harbou mit dem Film DAS TESTAMENT DES DR. MABUSE, dessen Grundlage das unveröffentlichte Romanmanuskript Dr. Mabuses letztes Spiel … war. Die bekannte Fortsetzung des zweiteiligen Stummfilms Dr. MABUSE, DER SPIELER (1922) überzeugte sowohl inhaltlich durch eine klare und spannende Handlungsführung als auch formal, insbesondere durch einen innovativen Einsatz der damals noch jungen Tontechnik. Die Geschichte der psychopathologischen „Herrschaft des Verbrechens“ wurde jedoch von den Nazis zensiert; insofern stellte das Werk eine Wegmarke für beide Filmschaffenden dar, die sie durchaus unterschiedlich deuteten ...

Die Fortsetzung von Norbert Jacques’ Erfolgsroman Dr. Mabuse, der Spieler (1921), die erst 1950 unter dem Titel Dr. Mabuses letztes Spiel. Roman eines Dämons erschien, hat eine merkwürdige Entstehungsgeschichte: Nach dem großen Erfolg von Buch und Film einigten sich Jacques und Harbou darauf, dass Harbou die Fortsetzung des Romans schreiben sollte. Dieser Entscheidung lag die Überlegung zugrunde, dass sie als bekannte Filmschaffende insbesondere in Amerika wohl einen größeren finanziellen Erfolg erzielen würde. – Harbou schrieb diesen Roman allerdings nie und Jacques konnte sein wohl bereits 1931 vollendetes Werk Das Testament des Dr. Mabuse erst 1950 und unter neuem Titel verlegen.

Zur Erinnerung: Die Geschichte des Meisterverbrechers …

Im Jahr 1922 gelingt es dem heroischen Staatsanwalt von Wenk mit Hilfe der Gräfin Told, dem Meisterverbrecher Dr. Mabuse ein jähes Ende zu setzen: In der temporeichen Schlusssequenz von Norbert Jacques’ Erfolgsroman Dr. Mabuse, der Spieler stürzt der Großverbrecher aus seinem Flugzeug in den vermeintlich sicheren Tod. In dem Nachfolgewerk Dr. Mabuses letztes Spiel. Roman eines Dämons liegt die Herrschaft des Verbrechers bereits ein knappes Jahrzehnt zurück, die Öffentlichkeit hält Mabuse für tot. Nur ein ganz kleiner Kreis von Eingeweihten weiß, dass Dr. Mabuse den Absturz überlebte, allerdings körperlich und seelisch gebrochen. Er vegetiert nun als „lebendiger Leichnam“ in der Berliner Privatklinik des berühmten Psychiaters Prof. Dr. Born vor sich hin … doch die Herrschaft des Verbrechens geht weiter!